Händeschütteln

Aktuelle Informationen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen (COVID-19) Mehr erfahren

Matchmaking im Kundenumgang: Sich im Zentrum der Player positionieren

Ihr Nutzen

Kunden und Geschäftspartnern leistungsfähiger und leistungswilliger Lieferant und / oder Dienstleister zu sein, ihnen durch vertrauensvolle und belastbare Kooperation zum gern gesehenen Partner zu werden und dauerhaft kompetent bei der Erreichung ihrer Ziele beratend zur Seite zu stehen, beschreibt exzellente Kundenverhältnisse.

Intensiv wachsende und immer erfolgreichere Kundenverhältnisse dürfen durch sichtbare und validierbare Erfolge als beiderseitige Verstärkung und Erfüllung bezeichnet werden, die lediglich die Erweiterung des Kreises zufriedener Beteiligter als natürliche Wachstumsmöglichkeit requirieren kann.

Die aktive Erweiterung erfolgreicher Kundenverhältnisse findet im Ausbau von Stärke und Präsenz der Kooperation ihre Relevanz und wird durch ein transparentes und nachvollziehbares Netzwerk, um ein Kernanliegen herum, zum Vorteil aller Beteiligten sichtbar positioniert. Nähe und Abstand des Netzwerks zum Kernanliegen gewährleisten „Matchmaker“.

Teilnehmende dieses Trainings kennen die Vorteile zentraler Positionierung inmitten erfolgreicher Kunden und Geschäftspartner. Sie verinnerlichen die Rolle, sowie damit verbundene Aufgaben und Verantwortungen des „Matchmakers“ und wissen, wie die Etablierung, Pflege und Erweiterung zum Vorteil aller sorgsam ausgewählten Beteiligten erfolgt.

Inhalte des Trainings

1. Matchmaking und die Rolle des Matchmakers
    - Definition Matchmaking, Grundvoraussetzungen, Beteiligte, Aufgaben und Ziele
    - Methoden: Netzwerkaufbau und -ausbau, Kooperationsentwicklung, Selektion
    - Partizipation erfordert Kooperation, Extraktion erfordert Investition
    - Positionierung, Stärkung und Abgrenzung des Matchmakers

2. Fachliche und persönliche Kompetenzen des Matchmakers
    - Organisation, Kooperation, Koordination, Kommunikation, Integration, Separation
    - Methoden: Orchestrierung starker Player, Zieldefinition, Selektion, Priorisierung
    - Reflexion und Entwicklung persönlicher Kompetenzen von Matchmakern
    - Methoden: Selbst-/ Fremdbild-Analyse (SWOT, 360°, Skip-level-opps.)

3. Aufgaben des Matchmakers und Ziele des Matchmakings
    - Stärkung, Steuerung und Weiterentwicklung von Netzwerk und Beteiligten
    - Methoden: Selektion von Informationen, Initiation von Diskussionen, Moderation
    - Ziel: wirtschaftliche, organisatorische und / oder persönliche Vorteile generieren
    - Matchmaking als Vertriebsoption

4. Matchmaking in der unternehmerischen Praxis
    - Methoden: Gruppenbildung, Gruppendynamiken, Gruppenentwicklung
    - Gesprächstechniken, Moderationstechniken, Motivationstechniken
    - Qualitätssicherung in Netzwerken, Darstellung von Ergebnissen, Evaluation
    - Empowerment: Netzwerkqualität durch Gewinnung eloquenter Beteiligter

Ziel des Trainings

Dieses Training hilft Ihnen,
- Matchmaking als Erweiterung erfolgreicher Geschäftsbeziehungen zu verstehen.
- die Rolle von Matchmakern zu kennen und erfüllen zu können.
- persönliche und fachliche Voraussetzungen als Matchmaker zu erfüllen.
- Aufgaben des Matchmakers zu verstehen und verlässlich zu erfüllen.
Ziele des Matchmakings zu definieren, zu steuern und zu erreichen.
- Matchmaking in den eigenen Verantwortungsbereich zu implementieren.

Teilnehmerkreis

Mitarbeitende, Spezialistinnen und Spezialisten, Führungskräfte, Unternehmer*innen, Projektverantwortliche der Bereiche Kundenservice, Vertrieb, Beschaffung (Einkauf) und Personen im allgemeinen Kundenumgang.

Formular schließen

Buchungsanfrage

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Trainingsangebot und freuen uns über Ihre unverbindliche Anfrage.

10 Buchungsanfrage HuP

Trainingsdaten
Teilnehmerdaten

*Pflichtfelder, bitte ausfüllen

© 2021 farmersplace
Kontakt
Trainings
Inhouse
Referenzen
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!