Händeschütteln

Aktuelle Informationen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen (COVID-19) Mehr erfahren

Beziehungsbrüche mit Kunden als Chance verstehen und nutzen

Ihr Nutzen

Beziehungen zu Kunden und Geschäftspartnern variieren in thematischer oder ablaufrelevanter Ausrichtung, zeitlicher oder dramaturgischer Folge, quantifizierbarem oder gefühltem Mehrwert, realer oder gewünschter Intensität, sichtbarer oder initiierter Wertschätzung und unglücklicherweise auch in manchen Fällen in Weiterführung oder Beendigung.

Die Beendigung von Beziehungen ist das Ergebnis mangelnder Optionen der Aufrechterhaltung oder eskalierter Unzufriedenheit und unterscheidet sich somit durch das Können oder Wollen der Aufrechterhaltung von Beziehungen. Während das Können faktischen Ursprungs ist, kennt das Wollen ausnahmslos emotionale Gründe.

Sowohl faktische, als auch emotional basierte Beziehungsbrüche bedeuten nicht umfassende und dauerhafte Separation, werden jedoch allzu häufig und vorschnell ohne weitere Investition zurückgelassen. Klare Positionierung, joviale Kommunikation und zukunftsorientierte Planungen erfordern große Kompetenz, können jedoch Substanz retten.

Teilnehmende dieses Trainings wissen, wie Substanz gerettet werden kann und wie ihr eigenes, aktiv eingesetztes Geschick und persönliches Wirken zur Aufarbeitung, Abschwächung und Umkehr von Beziehungsbrüchen beitragen kann. Sie kennen Methoden, Techniken und Abfolgen von Deeskalation und Beziehungsentwicklung.

Inhalte des Trainings

1. Beziehungsbrüche und ihre Ursachen und Symptome
    - Faktische Gründe: Abweichung von Inhalten, Leistungen, Transparenz, Kosten
    - Emotionale Brüche: Mangel an Wertschätzung, Aufrichtigkeit, Beteiligung
    - Symptome von Beziehungsbrüchen und ihre frühzeitig sichtbaren Vorboten
    - Methoden und Techniken der Beziehungsanalyse im beruflichen Umfeld

2. Optionen der Eindämmung, Beendigung und Umwandlungen von Beziehungsbrüchen
    - Methoden: Kooperationsmanagement, Konfliktmanagement, Krisenmanagement
    - Kommunikation und Positionierung während Krisensituationen im Kundenumgang
    - Aktive Beendigung von Eskalationsmustern im Umgang mit Kunden
    - Methoden: „Funkstille“ beenden, Nähe schaffen, Vertrauen aufbauen

3. Deeskalation von Separation / Revitalisierung von Kooperation
    - Modelle und Methoden der Deeskalation praxisnah und sichtbar einsetzen
    - Kompetenzentwicklung: Information, Diskussion, Argumentation, Verhandeln
    - Gesprächstechniken, Gesprächssteuerung, Gesprächsdramaturgie einsetzen
    - „Substanz retten“ durch aktive Kontaktintensivierung

4. Optionen von Beziehungsaufbau und -festigung
    - Strategische Planung, taktische Positionierung und operative Umsetzung
    - Zeitpläne, Personen, Inhalte, Angebote, Ziele neuer Kooperationen definieren
    - Methoden der systematischen Beziehungsfestigung
    - Aufwand-/ Nutzen-Analyse der Revitalisierung von Kooperationen

Ziel des Trainings

Dieses Training hilft Ihnen,
- Kooperationen mit Kunden und Geschäftspartnern nicht vorschnell aufzugeben.
- Optionen der Deeskalation im Kundenumgang zu nutzen.
- Ursachen und Symptome für Beziehungsbrüche zu verstehen.
- eigene Handlungsoptionen zur Eindämmung von Konflikten zu nutzen.
Kundenbeziehungen zu revitalisieren.
- den Aufbau und die Festigung von Beziehungen aktiv zu steuern.

Teilnehmerkreis

Mitarbeitende, Spezialistinnen und Spezialisten, Führungskräfte, Unternehmer*innen, Projektverantwortliche der Bereiche Kundenservice, Vertrieb, Beschaffung (Einkauf) und Personen im allgemeinen Kundenumgang.

Formular schließen

Buchungsanfrage

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Trainingsangebot und freuen uns über Ihre unverbindliche Anfrage.

10 Buchungsanfrage HuP

Trainingsdaten
Teilnehmerdaten

*Pflichtfelder, bitte ausfüllen

© 2021 farmersplace
Kontakt
Trainings
Inhouse
Referenzen
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!